Sie sind hier:

Startseite Aktuell Inhalt

Abo exklusiv

Benutzername oder KD-Nr.: (Info)

Postleitzahl oder Passwort: (Info)

Autologin (Info)


Noch kein Abonnent?

Passwort vergessen?

DGS-Sonderheft zur Tiergesundheit

Die DGS- Redaktion hat ein neues Sonderheft zusammengestellt, in dem sich alles um das Thema Tiergesundheit dreht. Wenn es darum geht, die Signale der Tiere früh zu erkennen, leisten Tierärzte und Tierärztinnen wertvolle Unterstützung. Wir haben eine Geflügeltierärztin einen Tag lang begleitet und ihr bei der Arbeit über die Schulter geschaut. Darüber hinaus geht es um Fütterung und Futterzusätze, Tränkwassermanagement, Stallklima sowie Stall- und Umgebungshygiene.

Bestellmöglichkeit:
5,50 € plus Porto
uliebhart@ulmer.de
oder Tel. 0711-4507198.

Marktinfo Eier & Geflügel

Buch-Tipps

Putenmast
Putenmast

Putenmast. Ludger Feldhaus, Erwin Sieverding. 3., überarbeitete Auflage 2007. 97 S., 13 Tabellen, 39 Farbfotos, 31 s/w-Fotos u. Zeichn., kart. ISBN 978-3-8001-5442-5. € 29,90

zum Buch

Schweinezucht und Ferkelerzeugung
Schweinezucht und Ferkelerzeugung

Schweinezucht und Ferkelerzeugung. Steffen Hoy (Hrsg.). 2012. 208 S., 79 Abbildungen, 57 Tabellen, kart. ISBN 978-3-8001-7784-4. € 24,90

zum Buch

Partner

Offizielles Organ des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V. >> Homepage

Borgmeier Frischgeflügel: Schlachtung nach islamischen Regeln

Im Rahmen der diesjährigen Fortbildungstagung der Geflügelfachberater im Mai fand auch eine Exkursion zur Hähnchenschlachterei Borgmeier mit Sitz in Delbrück-Schöning statt.

Das Unternehmen H. Borgmeier GmbH & Co. KG ist seit 1903 in Familienbesitz. Damals kaufte Großvater Heinrich Borgmeier einen landwirtschaftlichen Betrieb einschließlich der dazugehörigen Flächen. Damit war der Grundstein für das heutige Familienunternehmen gelegt. Von Anfang an wurde an der Schöninger Straße in Delbrück Geflügel produziert und per Direktvermarktung an die Kunden gebracht. 1948 übernahm Sohn Heinrich den elterlichen Betrieb und spezialisierte sich auf die Schlachtung und Vermarktung von Geflügel an Markthändler, Hotels und Restaurants. Anfänglich handelte es sich dabei um Suppenhühner und Masthähnchen, bald jedoch spezialisierte man sich auf die Schlachtung und -verarbeitung von Masthähnchen.

 


Den gesamten Artikel lesen Sie in der Printausgabe des DGS-Magazins, 26/2010.


Drucken Weiterempfehlen